Zurück

Selbsthilfe für Eltern von FAS-Kindern

Im Januar hat sich die Elternselbsthilfe FAS-Kinder Ostfriesland (EFASKO) gegründet. Die Mitglieder sind Adoptiv- und Pflegeeltern aus ganz Ostfriesland und dem nördlichen Emsland, welche Kinder mit FAS bei sich aufgenommen haben. Ziel des Vereins ist die Möglichkeit des Austauschs zwischen den Betroffenen, aber auch die Aufklärung von Kinderärzten, Sozialeinrichtungen und deren Mitarbeiter, Schulen, Hebammen und der gesamten Öffentlichkeit, damit die Besonderheiten von FAS-Kindern besser berücksichtigt und Ihnen besser geholfen werden kann.

Einen kurzen Bericht über einen Besuch der Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann findet ihr hier.

EFASKO trifft sich an jedem zweiten Montag im Monat um 19.30 Uhr und an jedem vierten Montag im Monat um 9.30 Uhr. Wo die Zusammenkünfte stattfinden wird den Teilnehmern nach vorheriger Absprache mitgeteilt. Natürlich sind auch leibliche Eltern von FAS-Kindern immer willkommen.

Interessierte können per E-Mail an efasko@web.de und telefonisch unter 04954/9557993 Kontakt aufnehmen.

Erstellt am von Thomas Melchers

Zurück